Projekte

Projekte

Kulturdorf für Junge

Kulturvermittlung im sehr peripheren Raum

Ein Kulturdorf für Junge als Modell für kulturelle Teilhabe: Im nur zu Fuss erreichbaren Dorf Terra Vecchia im Centovalli/ Ticino werden jeweils von Mai bis Oktober junge Menschen mit sehr unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Bildungshintergründen in Kombination mit ihrer eigenen Geschichte zu Kulturvermittler*innen des peripheren Raumes. Als Resultat wurden Ende 2021 ein Buch, mehrere Filme und eine fachliche Analyse präsentiert. Aus dem Programm 2022 entsteht ein Songook.

Die Journalistin Karoline Thürkauf hat unser Projekt besucht und einen schönen Beitrag Beitrag auf SRF Kultur gemacht. Im 30-minütigen Lehrvideo erzählen vier Studierende der Künste, ein afghanischer Geflüchteter und eine junge Psychiaterin, was man bei diesen künstlerisch-sozialen Prozessen lernen kann.

Laufende Infos auf Website, Insta, Facebook und YouTube

Img 1129

Weit über die Schweiz hinaus soll damit aufgezeigt werden, wie in Zukunft a) kulturelle Teilhabe von Jungen am Kulturerbe, b) kulturelle Belebung des sehr peripheren Raumes und c) Involvierung und Repräsentanz von Migrant*innen und lokaler Bevölkerung in Kunst und Kultur gehen kann. Daraus sollen anderen Akteuren relevante Erkenntnisse in den Bereichen Kulturvermittlung, Teilhabe, Kultur im peripheren Raum, Integration und Inklusion erwachsen.

Team:

  • Projektleitung: Barbara Balba Weber
  • Fachbeirat aus Repräsentant*innen der Zielgruppen
  • Fachpersonen aus den Künsten, transkultureller Psychiatrie und Handwerk
  • Stiftungsratsmitglieder der Fondazione Terra Vecchia Villaggio
  • Kooperationspartner kantonal, national, international
Terra Vecchia Villaggio

Junge Menschen mit und ohne Migrationsbiographie erzählen die Geschichten eines Schweizer Bergdorfes. Mit künstlerischen Mitteln reagieren sie auf die Inputs von lokalen Handwerker*innen, erfahrenen Kunstschaffenden und Talbewohner*innen und setzen diese in Beziehung mit ihrer eigenen Geschichte. Gemeinsam bearbeiten sie Themen rund um die Emigration früher und heute und werden so zu Repräsentant*innen einer "anderen" Schweiz und zu ermutigenden Vorbildern für weitere junge Zielgruppen. Für Social Media und Print, für Wanderer und Talbewohnerinnen, für die ganze Schweiz, für die ganze Welt. Mit Aufführungen, Ausstellungen, Publikationen und zahlreichen Rahmenveranstaltungen.

Huepf

Aktivitäten

Jahresthema
Emigration (2021)
Klima (2022)

Monatsthemen (2021)
Baum – Berg – Wald – Wurzeln – Feuer – Stein / hungern – fliehen – verstecken – entwurzeln – begegnen – aufbrechen

Hauptakteur*innen (pro Monat)

  • 2 Bergdorf-Experten-Residenzen
  • 2 Residenzen Künste & Kulturvermittlung
  • 1 Social Media-Residenz
  • 1 Kerngruppe (Storytellers)
  • 1 externe Gruppe zum aktuellen Jahres- oder Monatsthema
  • Junge ukrainische Künstler*innen und geflüchtete Familien (Ukraine-Fokus 2022)
Y Zksi Dy Q

Publikation 2021

"noi siam partiti"
edizione terra vecchia
ISBN 978-3-033-08922-8


Von Mai bis Oktober 2021 haben junge Menschen in Terra Vecchia Geschichten zum Thema «Emigration» erzählt, erfunden, aufgeschrieben, aufgeführt, in Texte, kurze Theaterszenen, Filme und Songs umgesetzt. Wir haben dafür gemeinsam eine Methode entwickelt, wie heterogen zusammengesetzte Gruppen zum gleichen Thema Geschichten schreiben können – einzeln oder in Teams. Die Texte entstanden teilweise aus einer Vorlagen von Tessiner Märchen oder den Erzählungen von Einheimischen. Daraus extrahierten wir Figuren, Gefühle Und Handlungen – und aus der so entstandenen Sammlung bedienten sich dann die jungen Menschen, um eine eigene Geschichte zu machen. So verbanden wir alte Geschichten der Umgebung mit den neuen Geschichten der Storyteller. Solche Geschichten wurden teilweise weiterverarbeitet. Im vorliegenden Buch sind diese Texte ganz oder teilweise enthalten – aber auch Gedichte, Textfragmente, Skizzen und Songtexte. Wir haben uns entschieden, die Texte original zu belassen, ohne redaktionell oder korrigierend einzuwirken.

PDF zur Ansicht (Copyright beim Verlag)

Berge 1